Für uns ist Backen Leidenschaft.

 

Es ist die Liebe zum Beruf, die handwerkliche Fertigkeit und Kreativität, die in Fickenscher Backhaus seit 1625 von Generation zu Generation weitergegeben wird. Heute arbeiten mit uns 85 leidenschaftliche Genusshandwerker Hand in Hand um unsere Kunden täglich mit handgemachten Spezialitäten in acht Fachgeschäften und unserem Onlineshop für Brotliebhaber www.brotverliebt.de zu verwöhnen. 

 

 
tascheln.gif
Großpapa-Fickenscher_klein_web.jpg
 

Unser Anspruch

Man kann heutzutage alles schneller und billiger machen, kann Fertigmischungen und Trockensauerteig anrühren, statt guter Butter künstliche Margarine einsetzen, statt echter Vanille künstliches Vanillinaroma oder billige Eier aus unfairer Käfighaltung verwenden, nur um billiges, gleichmäßiges, großes Gebäck zu verkaufen. Wir alle von Fickenschers Backhaus wollen diesen Weg nicht gehen und geben Tag für Tag für Sie unser Bestes, um Ihnen das Leben auf natürlichem Wege ein kleinwenig schmackhafter zu machen. Wir sind deshalb auch anerkannter Unterstützer von Slow Food Deutschland e. V. und Mitglied im Verein der traditionellen Handwerksbäcker um uns dort ständig mit gleichgesinnten Kollegen auszutauschen.

 
1421404699052.jpeg
Kern_Brotsommelier_072111.jpg
Zeiten ändern sich,
gutes Handwerk bleibt
— #guteshandwerkbleibt
33078013953_a23521576b_k.jpg
 

Geschmack wie zu Opas Zeiten

Hauseigene, überlieferte Rezepturen, die zum Teil seit 11 Generationen weitergegeben werden gewährleisten ursprünglichen Genuss wie zu Großvaters Zeiten. Wir arbeiten mit ausgewählten, naturbelassenen Rohstoffen, greifen auf althergebrachte, überlieferte Arbeitstechniken, wie selbst gezüchtete Natursauerteige zurück, und lassen unsere Teige bis zu 48 Stunden reifen, bevor sie zu Brot oder Gebäck verarbeitet werden.

 
IMG_1092.gif
Mal ehrlich, was gibt es Besseres als in ein frisches Brot zu beißen?
— Helmut Fickenscher

Unser Lebensmittel(punkt). 

Backwaren herstellen heißt auch Verantwortung für Lebensmittel übernehmen. Da wir im Backhaus Fickenscher täglich frisch backen und versuchen, möglichst bedarfsgerecht zu produzieren, kann es sein, dass das ein oder andere Produkt untertags ausverkauft ist. Ein herzliches Dankeschön hiermit an unsere Kunden, die uns dies gerne nachsehen, im Wissen, dass das was abends ausverkauft ist, am nächsten Morgen wieder frisch gebacken ist.

Doch was passiert mit den Produkten die nicht verkauft werden?

Alle Produkte, die abends nicht verkauft wurden, werden von uns aufwendig verpackt und dem Münchberger Tisch und der Hofer Tafel gespendet. Diese gemeinnützigen Vereine sind ein Zusammenschluss von verschiedenen Trägern und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern. Neben der Stadt unterstützen Geschäfte und Firmen den Tisch und die Tafel bei denen alle Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sind. Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, finanziell schlechter gestellten Mitbürgern zu helfen und wir freuen uns, hierbei einen kleinen, aber wichtigen Beitrag leisten zu können.